Grüße vom heimischen Feld – Teil II

So langsam lassen sich auch unsere Tomaten auf eine leichte, rötliche Färbung ein.

Gut Ding will Weile haben. Oder Sonne. Oder in diesem Fall eben beides.

Eigene Cocktailtomaten haben wir ab morgen,
der Rest zieht gegen Mitte der Woche dann auch nach.

Zusätzlich zu unseren regulären Tomatensorten haben wir dieses Jahr
auch einige optische Knaller dabei, auf die wir gespannt warten.

Schwarze Tomaten

Neben unseren Bohnen und Zucchini sind mittlerweile auch die Pimientos sowie das erste eigene Paprika im Hofladen angekommen, jetzt brummt das Sommergemüse!

Die ersten Landgurken sind auch geerntet, die Einleger brauchen noch eine circa eine Woche (separate Info folgt)…

…und unserem Hundenachwuchs gefällt es auf dem Feld auch außerordentlich gut.

Sag's weiter!

RelatedPost

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. …die Cocktailtomaten sind der Burner, die besten überhaupt. Kann gar nicht genug davon bekommen und befürchte Suchtgefahr! Und jede einzelne von der Chefin persönlich verwöhnt- Chapeau !

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up